Helfe Simhachalam, die Energiepreiskrise zu überwinden! Unterhaltskosten des Tempels übersteigen die Einnahmen

Liebe Freunde und Devotees von Sri Sri Prahlada Lakshmi Narasimhadeva und der Gemeinde Simhachalam in Deutschland,

Wir, die Gemeinde von Simhachalam, befinden uns ein wenig in einem Dilemma. Wir geben unser Bestes, um dieses Sri Sri Prahlada Lakshmi Narasimhadeva gewidmete Projekt stabil und rein zu halten, damit unser Herr und seine Gäste zufrieden sind und unseren bescheidenen Versuch, ihnen zu dienen, gerne annimmt.

 

Aber die Zeiten, besonders in Deutschland, haben sich sehr verändert. Wie Ihr, die Ihr auch in dieser Region des Universums lebt, bemerkt haben werdet, ist das Leben ziemlich teuer geworden. Die Gottgeweihten, die direkt in und um das Projekt leben, widmen oft ihre ganze Zeit dem Dienst an diesem Projekt. Besonders unsere Mönche (männlich und weiblich), unsere Manager, unser Gärtnerteam und unsere Priester und Köche leben sehr einfach und enthaltsam. In diesem Sinne versuchen wir sogar, unsere Familien zu erhalten. Gemäß den Lehren unseres Gründers Acarya, Seiner Göttlichen Gnaden A.C. Bhaktivedanta Swami Srila Prabhupada, Einfaches Leben und hohes Denken”, konzentrieren wir unsere Bemühungen darauf, in erster Linie unseren Herrn zufrieden zustellen und auf diese Weise eine einladende Atmosphäre für Euch alle zu erhalten, in der wir Euch dienen und inspirieren können und Euch das Gefühl von Zuhause geben.

 

Obwohl wir unseren kleinen Tempelladen und das Gästehaus betreiben und Beiträge für Homas und Samskaras oder für Prasadam (spirituelle Nahrung, die wir servieren) vorschlagen, vermeiden wir es, Euch direkt um Geld zu bitten.

 

Dennoch sind die Ausgaben zur Aufrechterhaltung dieses großen Projekts sehr umfangreich. Der Rückgang der Einnahmen durch die Schließungen im Zusammenhang mit Corona ist immer noch spürbar. Eine Krise, die wir zwar verkraften konnten, die aber alle unsere Reserven aufgezehrt hat. Jetzt, mit der aktuellen Energiekrise und den ständig steigenden Lebenshaltungskosten, stehen wir vor neuen finanziellen Herausforderungen für den Tempel!

 

Abgesehen davon hat sich unser Simhachalam-Tempel zu einem “Großprojekt” entwickelt, das wie jedes andere Unternehmen, die hohen Kosten für Steuern, Sozialversicherung und andere von der deutschen Regierung geforderte Abgaben tragen muss. Hinzu kommen die Instandhaltungskosten und die stark gestiegenen Energiepreise für Abwasser, Warmwasserversorgung, Strom und Heizung. Da die Preise für diese Grundbedürfnisse immer weiter steigen, wird selbst das einfache Leben sehr schwierig.

In der Tat bringt uns das an die Grenze, dieses Projekt mit seinen Bewohnern aufrechtzuerhalten!

 

Im Winter ist es hier wie in Badrinath – ohne Heizung ist das Leben für Menschen nicht erträglich und für die sensiblen Seelen, die wir hier beherbergen, wie Srimati Tulasi Devi in ihren vielen Pflanzenformen, wird es tödlich sein.

 

Unsere monatlichen Fixkosten von ~ 20TEUR können derzeit nicht gedeckt werden. Gerade in den jetzt beginnenden Wintermonaten, die auch einkommensmäßig eine Atempause darstellen, stehen wir vor der großen Frage, wie wir in den kommenden Monaten die Unterhaltskosten für den Tempel decken können.

 

In diesem Sinne, auch wenn es sicher ungewöhnlich ist, dass der Herr “betteln” geht, müssen wir darüber nachdenken, wie wir mit den erwähnten finanziellen Schwierigkeiten umgehen und wie wir alle gemeinsam diesen Tempel erhalten können.

 

Wenn Dir dieses Projekt am Herzen liegt und Du willst, dass wir Dir und Deiner Familie hier im Bayerischen Wald weiterhin ein geistliches Zuhause bieten können, dann melde Dich bitte!

Bitte hilf uns, dieses Projekt stabil und lebendig zu halten.

 

Neben dieser Nothilfe-Aktion freuen wir uns natürlich über den Abschluss einer Fördermitgliedschaft (Auf unserer Website unter “Unterstützen Sie uns”): Ein regelmäßiger Beitrag durch eine Fördermitgliedschaft ist nicht nur wichtig für die Überwindung einer Krise, sondern ermöglicht es uns auch, langfristige Erweiterungen und Projekte in Simhachalam zu planen und zu realisieren, das ein solch großes Potential in sich trägt!

Wir danken Euch für Euer Engagement!
Eure Diener aus Simhachalam

 

X